Indiana Jones Wiki
Advertisement

Henry Walton Jones sr. (*12. Dezember 1872 in Schottland, Großbritannien, † 1951 in den USA) ist der Mann von Anna Jones und der Vater von Indiana Jones. Er ist Professor für mittelalterliche Literatur und gilt als ziemlich einschläfernd. Er ist - im Gegensatz zu seinem Sohn - ein echter Bücherwurm. Seine große Leidenschaft ist der Heilige Gral. Er sucht und findet zahllose Hinweise auf den Verbleib des Grals, die er in seinem Notizbuch vermerkt. An sich ein Mann reiner Vernunft, wird er zum aufgeregten Jungen, wenn er weitere Hinweise auf den Fundort des Grals erlangt.

Indiana Jones und der letzte Kreuzzug

Henry Jones sr. wird von Walter Donovan als Projektleiter für die Suche nach dem Gral engagiert. Als er in Venedig jedoch erkennen muss, dass Donovan und alle seine Mitarbeiter für die Nazis arbeiten, schickt er sein Notizbuch an seinen Sohn Indiana Jones. Er wird gefangen genommen und nach Schloss Brunwald an der deutsch-österreichischen Grenze interniert.

- weitere Bearbeitung folgt -



Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Henry Jones sr. tritt nicht mehr persönlich in Erscheinung, da er sechs Jahre zuvor verstorben ist. Indiana Jones erzählt Stanforth, dass sein Vater im Jahr 1951 verstorben ist.

Sonstiges

Er wird gespielt von Sean Connery.

Er hat Todesangst vor Ratten.

Advertisement