Indiana Jones Wiki
Advertisement

Das Fertily Idol

Das Chachapoya-Fruchtbarkeitsidol oder Fruchtbarkeitsgötze ist eine Massivgoldstatue, etwa 20 Zentimeter hoch. Sie stellt Pachamama, die Inka-Göttin der Fruchtbarkeit dar. Das Idol wurde von Priestern in einem Tempel in Peru verwart.

Im Jahre 1935 verschwand der Archäologe Forrestal im Dschungel bei der Suche nach dem Idol. Im folgenden Jahr machte sich Indiana Jones, im Auftrag des National Museums, mit den Notizen von Forrestal auf die Suche nach dem Idol.

Um das Idol vor Dieben zu schützen wurde es durch mehrere Fallen und Hindernisse geschützt. Das erste Hindernis bestand aus Massen an Spinnen, die im Eingang des Tempels ihre Nester hatten. Danach folgte eine Falle aus Holzspießen, die durch eine Lichtschranke ausgelöst wurden und seitlich aus der Wand hervorschnellen, um vermeindlche Diebe auf zu spießen. Hier hatte Forrestal den Tod gefunden. Eine tiefe Grube sollte Unbefugte vom Weitergehen abhalten. In dem Raum, in dem sich das Idol befand, war der Boden mit kontaktempfindlichen Steinplatten ausgelegt. Kam Gewicht auf eine dieser Steinplatten, wurde über eine ausgeklügelte Mechanik ein Mechanismus ausgelöst der Pfeile verschoss. Die letzte Sicherung war das Idol selber. Sollte man versuchen, es zu entfernen wurde durch die Entfernung des Gewichtes auf dem Sockel der Einsturz des Tempels ausgelöst. Die Ausgänge wurden verschlossen. Zu guterletzt wurde der Eingang des Tempels durch eine Riesen Steinkugel verschlossen.


Hinter den Kulissen

Das Chachapoyanische Fruchtbarkeits Idol hatte seinen ersten Auftritt in Jäger des verlorenen Schatzes, dem ersten Indiana Jones Film aus dem Jahre 1981.

Auftritte

Quellen

  • Indiana Jones: Alle Filme, Abenteuer, Schauplätze
  • Golden Godess
Advertisement